Hinweise zu Referaten, Hausarbeiten, Tests etc

Sie sehen hier die Verteilung der Noten von einem meiner Analytics-Kurse. Wir werden im Rahmen des Kurses über Verteilungen sprechen, aber auch ohne den Kurs können Sie beobachten, dass die Mehrheit der Teilnehmer mit einer 1 oder zumindest einer 1.3 nach Hause geht. Der Rest der Noten verteilt sich im hinteren Bereich. Über mehrere Kurse hinweg habe ich folgende Beobachtungen in Bezug auf Faktoren, die die Notengebung beeinflussen, machen können:

  • Die Anzahl der Semester spielt keine Rolle.
  • Das Geschlecht spielt keine Rolle.
  • Das Studienfach spielt keine Rolle.
  • Die Anzahl der verpassten Veranstaltungen spielt keine Rolle, wenn die Online-Materialien genutzt werden (mehr als 2 Blöcke dürfen Sie allerdings nicht fehlen).

Die Noten kommen durch Wissensabfragen in EMIL zustande, und meine anekdotische Evidenz besagt, dass die Tests umso besser ausfallen, je mehr ein Teilnehmer in den Veranstaltungen mitgearbeitet hat. Damit Sie im Histogramm oben bei den guten Noten landen, habe ich ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Mir ist wichtig, dass Sie tatsächlich etwas aus meinem Kurs mitnehmen, nicht nur dass Sie physisch anwesend waren. Sie werden etwas wirklich Spannendes lernen, was auf dem Arbeitsmarkt momentan extrem gefragt ist. Ich mache das nicht für mich, sondern weil ich weiß, dass der kompetente Umgang mit Daten für Sie mit großer Wahrscheinlichkeit wichtig sein wird. Bitte seien Sie offen für das, was auf Sie zukommt und sehen Sie es nicht als eine irrelevante Veranstaltung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. Wenn es mir zu viel wird mit dem Zuspätkommen, dann schließe ich die Tür eine Viertelstunde nach Beginn von innen ab. Sollte ich mal zu spät kommen (ist in der ganzen Zeit nur einmal vorgekommen), dann geht der nächste Kaffee auf mich, für den ganzen Kurs.
  • Sie können nicht gleichzeitig reden und mir zuhören. Wenn Sie eine Frage haben, dann fragen Sie mich, dafür bin ich da, und ich beantworte Ihre Fragen wirklich gerne.
  • Alles, was wir im Kurs behandeln, sollte auch in den Online-Materialien zu finden sein, allerdings logischerweise nur der theoretische Teil. Wenn Sie also eine Veranstaltung verpasst haben, dann gibt es keine Ausrede. Zum Anfang jeder Veranstaltung (außer der ersten) frage ich ab, was wir bisher gemacht haben. Dabei kommt jeder dran.
  • Das heißt nicht, dass es sich nicht lohnt anwesend zu sein oder zuzuhören 🙂 Denn in den Veranstaltungen gehen wir in der Regel nicht nur auf die Theorie ein, sondern wenden das neue Wissen auch in der Praxis an. Es ist sehr viel schwerer, die praktischen Übungen allein mit den Online-Materialien durchzuarbeiten.
  • In Ausnahmen können wir uns auf eine Hausarbeit oder ein Referat einigen. Hausarbeiten haben mindestens 10 Seiten selbstgeschriebenen Text. Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis etc werden nicht mitgezählt. Bitte eine normale Schriftgröße verwenden und die Seitenanzahl nicht durch Bilder “strecken”, die keinen Mehrwert bringen.
  • In Referaten und Hausarbeiten ist Ihre eigene intellektuelle Leistung gefragt; es wird erwartet, dass Sie nicht nur die Inhalte anderer Quellen darstellen.
  • Schreiben Sie nicht irgendwo ab. Weder für Tests noch für Hausarbeiten. Es reicht auch nicht, Texte zu kopieren und leicht zu modifizieren. Oder hinterher zu sagen, dass man nicht wusste, dass man Wikipedia-Artikel nicht kopieren darf (ist schon vorgekommen, kein Witz!).
  • Versuchen Sie bei Referaten nicht abzulesen. Vor allem sollten Sie aber auf Ihren Folien nur Stichwörter verwenden, denn lesen kann jeder alleine, und entweder die Zuhörer hören zu oder sie lesen, beides geht nicht. Siehe oben.
  • Sichern Sie Ihre Dateien regelmäßig! Interessanterweise gehen Rechner immer genau dann kaputt, wenn die Abgabe der Arbeit kurz bevor steht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.