Umfragen

Eine typische Reaktion auf die Frage, was Nutzer wollen oder brauchen, ist die Antwort “Warum fragen wir sie nicht einfach?” Umfragen und Interviews mögen einfach aussehen, zumal es eine Vielzahl von Webtools dafür gibt, aber sie sind eine Wissenschaft für sich. Die richtigen Fragen zu stellen, das geeignete Sample zu identifizieren und zu befragen, die Antworten statistisch korrekt auszuwerten, all dies ist komplexer als die vielen Tools es glauben machen.

  • Man kann nicht einfach auf die Straße gehen und Menschen befragen (auch Convenience Sampling genannt. So haben manche Menschen eine geringere Bereitschaft sich befragen zu lassen, und gerade diese Non Respondents fehlen dann in der Befragung.
  • Gerade bei Fragebögen gibt es Nutzer, die schnell durchkommen wollen und je nach Präferenz ein yes bias, no bias oder bias towards the middle zeigen. Hier kann es helfen, eine Frage in ihrem Sinn umzudrehen, um diese Teilnehmer zu identifizieren.
  • Soziale Erwünschtheit ist ein weiteres Problem in Fragebögen oder Interviews: Wer gibt schon gerne zu, dass er oder sie Frühstücksfernsehen schaut?

Nächster Abschnitt: Experimente