Asus eeePC auf Reisen: Weitere Erfahrungen

Die letzten Tage hatte ich den Asus eeePC das erste Mal mit auf Reisen genommen, und die Resonanz war unglaublich. In der Sicherheitskontrolle am Flughafen Hamburg wurde ich gebeten, das Gerät vorzuführen, nicht aufgrund irgendwelcher Sicherheitsbedenken, sondern einfach nur, weil die Beamten ein außerordentliches Interesse an dem Gerät bekundeten.

Meine Kollegen im Londoner Büro, die sich wie ich für technischen Schnickschnack interessieren, waren ebenso begeistert wie mehrere andere Leute, die mich angesprochen hatten, als sie gesehen haben, wie ich mit dem eeePC arbeite. Und gearbeitet habe ich damit. Im Heathrow Express war es kein Problem, sich mit dem T-Mobile UK-Hotspot zu verbinden, auch wenn die Verbindung selbst suboptimal war. im Hotel hatte ich kostenloses WLAN, ebenso bei einer Sitzung und einer Konferenz. Mails beantworten, Daten kontrollieren, Dokumentation schreiben, in letzter Sekunde die Präsentation für die Konferenz ändern, mit der Familie skypen, alles kein Problem, wenngleich Skype etwas zickig ist. Aber hey, wir reden hier von einem kleinen Computer, der nicht mal 300 Euro kostet und der das Gewicht meiner Umhängetasche signifikant und für meinen Rücken spürbar erleichtert hat. Und diese Zeilen schreibe ich gerade auf einem eeePC in einer Lufthansa-Maschine nach Hamburg, wo der menschenfeindliche Sitzabstand normalerweise nicht zum Tippen einlädt: Alles kein Problem mit dem eeePC.

Die häufigste Frage war die, ob man mit der Tastatur klar kommen kann, und wie man hier sieht, mit etwas Übung geht es. Einige derjenigen, die mich angesprochen hatten, erwähnten, dass sie selbst überlegten, sich so ein Gerät anzuschaffen, wobei das Gerücht eines größeren Bildschirms in nicht allzu ferner Zukunft noch zu einem vorsichtigen Warten führt. Aber es scheint, dass nicht wenige gerne mobiler wären, dafür aber nicht bereit sind, Unsummen auszugeben, dafür auch weniger Leistung akzeptieren. So wie ich, und ich bin wirklich sehr zufrieden, bis auf die Batterieleistung, die ist bei meinem Gerät anscheinend mehr als suboptimal.

Filed under: AllgemeinTagged with: , , ,

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment *

Name *
Email *
Website